top of page

Michelle Obama: Das Licht in uns

Halt finden in unsicheren Zeiten, Goldmann 2022


Das hier gezeigte Horoskop von Obama (Quelle astro.com) zeigt den Mond in den Fischen und keine Häuser, da ihr genauer Geburtszeitpunkt unbekannt ist. Ich gehe von einem Geburtszeitpunkt vormittags mit Mond in Wassermann aus, weil die Beschreibungen von ihrer Mutter und auch von ihr selbst im Buch haargenau dazu passen.

Das Horoskop der Autorin hatte ich beim Lesen immer vor Augen. Obamas Buch und Ihre Geburtssterne sind so "Eins", dass es einer Astrologin ganz warm ums Herz wird.


Ehrgeizig ist sie, die Ex-First-Lady, 1964 unter dem Zeichen des Steinbock geboren. Im Buch über ihre eigenen Erfahrungen mit Depression und Glück, über das Streben nach dem Guten, über persönlichen Rückschläge und was sie daraus lernt, scheinen viele weitere gute Seiten des Steinbock durch. Nicht aufgeben, tun was notwendig und geboten scheint, Verantwortung nicht anderen in die Schuhe schieben, sondern selbst übernehmen, durchhalten, sich zurücknehmen, tapfer sein und weitermachen. Kein Wunschdenken, die Wirklichkeit nehmen, wie sie ist.


Großes Steinbock-Kino


Berührend sind die Schilderungen der kleinen Michelle. Wie sie es genoss, von ihrer Mutter gerade nicht helikoptermäßig umsorgt zu werden, sondern ab ihrem ersten Tag in der Grundschule lernte, mit dem Wecker selbst umzugehen. Das triumphale Gefühl der Selbstermächtigung dadurch, sich selbst aufwecken zu können, zeichnet das Bild eines kleinen Steinböckchens, das lernt, die eigene Bestimmung bereits von Kindesbeinen an zu fühlen. "Ich kann etwas bewirken". Ein anderes Kind ohne Planeten in Steinbock und stattdessen mit großer Wasser- oder Luftbetonung im Horoskop, wäre davon möglicherweise überfordert - nicht so Michelle! Ihr klopfendes Herzchen und die gespannt geweiteten Kinderaugen ob der neuen Erfahrung, ihre mutigen Schritte allein auf dem Weg in die Schule und das Gefühl der Stärke, das sie dabei beginnt zu fühlen, sind großes Kino.


Mars in der Nebenrolle


Direkt in Konjunktion mit der Steinbock-Sonne befand sich zum Zeitpunkt von Michelles Geburt Mars. Diese Kraft in ihren astrologischen Genen lässt sie sehr mutig sein und auch deprimierende Ereignisse überstehen. Wie deprimierend muss für die große Obama im Jahr 2016 die Wahl eines Trump nach den engagierten Jahren ihrer Familie im Weißen Haus gewesen sein! Man mag es sich kaum vorstellen. Ein Präsidentenpaar mit schwarzer Hautfarbe setzt sich acht Jahre lang für Vielfalt, gegen Intoleranz und Fanatismus ein - und danach wird ein solcher politischer Amokläufer gewählt. Wie deprimierend dann erst vier Jahre später noch Trumps Sturm auf das Kapitol!


Sie gibt zu, dass sie danach in ein seelisches Tief geriet. Ihre vom Zeichen Steinbock und von Mars unterstützte Botschaft an uns zeichnet ihren Weg aus dem hoffnungslos erscheinendem Loch. Ihre Botschaft an uns ist: Du kannst etwas tun, wenn es dir so geht wie mir. Sorge für dich! Das ist das erste. Danach kannst du erst wieder etwas für die Welt tun. Sie erzählt von ihren eigenen gelungenen Strategien und ermutigt, nimmt die Leser*innen mit auf ihre Reise hin zu seelischer Genesung.


Lustig! Authentisch! Romantisch!


Ich mag, wie sie schreibt. Sie ist eine gute Erzählerin und gibt viele Details aus ihrem Leben preis. Davon bin ich Fan, Biografien und Dokus finde ich mega. Nicht auf jeder Seite, aber zwischendurch bringt sie uns zum Lachen. Über sie, über den ehemaligen Präsidenten der Vereinigten Staaten, über ihre Töchter und ihre Mutter. Immer bleibt sie dabei liebevoll, niemals entlarvend und in jedem Fall voller Respekt vor ihren Lieben. Aber wir dürfen uns trotzdem mal kurz wegwerfen vor Lachen*. Ich will nicht zu viel verraten, aber wer beispielsweise wissen will, was Mr. Ex-President seinen Töchtern anbietet, als diese allein aus dem elterlichen Umfeld wegziehen und - noch besser - wie deren lakonische Antwort darauf ist: Buch lesen!


Bodenständiges Idol


Zurück zu den Sternen! Zuviel Steinbock kann auch in die Depression führen. Obamas Mond weist zudem eine Konjunktion mit dem Steinbock-Herrscher Saturn auf **. Das verstärkt Steinböckisches in ihr. Alles zusammen führt aber genauso wieder aus der Niedergeschlagenheit, weil Steinbock lernen kann, was zu tun ist. Er lehrt jemandem im besten Fall, für sich selbst Verantwortung zu übernehmen. Das zeigt uns Obama meisterhaft. Nicht jedes Kapitel im Buch scheint mir gleich gelungen. Wenn sie aber von dem ihr zugeschriebenen Slogan "When they go low, we go high" erzählt, weiß man genau, wovon ich hier spreche. Sie schlägt vor, nicht blind der eigenen Wut zu folgen (doch, Wut kann auch zwischendurch helfen und ihr Mars und auch das Buch erzählen durchaus auch von einer wütenden Michelle). Nach wütenden Phasen beherzigt sie den Rat ihrer Mutter, sich zu fangen und durchzuatmen. Obama überlegt dann, was dem Erreichen ihrer Ziele dienen kann. Und respektvolles, ehrenhaftes Verhalten gehört immer dazu. Impulsivität, Rache, schmerzvolles Re-agieren nicht. Wie bewundernswert.

Dass ihr Mars im Luftzeichen Wassermann die Antenne für überlegtes Handeln ist, und dass ihr Kommunikationsplanet Merkur in Steinbock weilt und sich deshalb zweimal überlegt, was er sagt und tut, ergänzen ihren Charakter.


... und Liebe


Obamas Venus ist in den Fischen zu finden. Tiefes Mitgefühl und tiefes emotionales Einfühlen gehen damit einher. Einmal schreibt sie vom "Schmerz des Menschseins" - soetwas bringt nur das Wasser in unseren Horoskopen hervor. Ich vermute, sie ist vormittags geboren ***, wenn der Mond noch im idealisierenden Wassermann steht. Beide Planeten in Konjunktion zeigen eine Person, die durchaus von der Sehnsucht nach einer idealen Welt für alle Menschen beseelt sein kann. Mars bei ihrer Sonne und ihr feuriger Jupiter in Widder verleihen ihr den Schwung und die Vision, sich für ihre Ziele immer wieder neu zu engagieren.


Mir hat das Buch gerade im richtigen Moment Mut gemacht. Denn man kann ja derzeit an so vielem verzweifeln, wenn man nicht aufpasst. Danke Michelle, ich werde vielleicht wirklich demnächst meine sowieso bereits vorhandene Strick-Idee mal angehen.


* Humor ist die Domäne von Jupiter. Jupiter herrscht in der Astrologie über ein Feuerzeichen (Schütze) und fühlt sich in allen Feuerzeichen daher gestärkt. Bei Obama findet er sich im Feuerzeichen Widder, was in ihren gelungenen humorvollen Einsprengseln aufblitzt.

** die Opposition von Uranus und Pluto aus dem Erdzeichen Jungfrau zeigt nochmals verstärkte Tendenzen in die beschriebene Richtung

*** Obamas Geburtszeit ist nicht bekannt


Weitere "astrologische" Buchbesprechungen findest du hier:

Nino Haratischwili: Das achte Leben

Richard Powers: Orpheo

Chris Whitaker: Von hier bis zum Anfang


Ich habe die Kommentarfunktion deaktiviert, weil es zeitlich immer eine Herausforderung ist, Beiträge zu moderieren. Sende mir aber gern Kommentare oder auch Fragen zu meinen Blogs. Wir können überlegen, diese - mit deinem Einverständnis - in weitere Sternenbriefe zu packen.


148 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Frieden auf Erden

Comments


bottom of page